💯vergiss diesen Self love Scheiß, der dir einredet, dass du alles und jeden lieben musst. Oder wenn du dich wirklich selbst liebst, immer nur positiv denken & in allem rosa Pupswolken sehen sollst, dir bloß lang genug einreden musst, wie toll du bist & es dann schon irgendwann mal glaubst 😂 Sorry an dieser Stelle, aber das ist nicht der reale Shit !
Das ist die größte „Selbstverarsche“ aller Zeiten & sorgt dafür, dass du alles mit dir machen lässt, aber sicher nicht FÜR dich selbst einstehst … Es ist lediglich „deckeln“ von einem viel tiefliegenderen Problem. Und wenn du jetzt mal kurz ehrlich zu dir selbst bist, fühlt sich das doch auch wie eine Lüge an, oder ?
Klar, unser Hirn kann nicht unterscheiden, ob etwas wahr oder falsch ist, aber unsere Emotionen, unser Gefühlsleben checkt ganz genau was da abgeht. Ich habe all diese Praktiken selbst versucht & ein langfristiger Erfolg hat sich dadurch nie eingestellt. Eher war da oft der fiese Beigeschmack von Schuldgefühl, weil sich trotz stetiger Wiederholung dieser Deckel Mantren, eher das Gegenteil eingetroffen ist. Ich bin wütend auf mich selbst geworden, weil ich mir den Kram einfach nicht abgekauft habe & mich immer schlechter gefühlt habe. Nach dem Motto : “ Siehst du, nicht mal das kriegst du gebacken!“ Heute muss ich da echt drüber lachen, aber damals war mir da alles andere als zu lachen zu Mute.
Vielleicht kannst du nachvollziehen, was ich meine! ?
Ich würde vorschlagen, du stellst dich dir mal selbst. Also, bist radikal ehrlich zu dir selbst. Denn echte Selbstliebe könnte auch bedeuten, dass es wichtig ist, sich jeden Tag aufs neue selbst auf die Schliche zu kommen!
Versteh mich nicht falsch Schwester, ich bin nicht hier um dich zu Missionieren, es geht mir lediglich darum einen neuen Raum hinter unserem Horizont und über dem Tellerrand zu erschaffen. Vielleicht hast du ja Lust, deinen Horizont etwas zu stretchen & machst bei der nächsten Übung einfach mal mit !? 🙂
_
Schreibe dir min.10 Dinge auf, die du im Moment so wirklich über dich selber denkst! Lass dir Zeit & beobachte über mehrere Tage mal deine Gedanken & sei zur Abwechslung wirklich radikal ehrlich zu dir selbst! 😉 Wir sind alle sehr gewieft darin uns selbst zu verarschen, uns selbst zu sabotieren. Hör dir & der Stimme in deinem Kopf wirklich mal zu ohne ihr Glauben zu schenken.
WICHTIG!!!
Ganz egal was da hochkommt und sich zeigt, Werte und Urteile NICHT. Du hast ja den MUT an dir zu arbeiten & kannst deshalb auch stolz auf dich sein, ganz egal was sich da zeigt! Bleib locker, Babe 😅 Selbstverurteilung ist nämlich auch ein Programm der Selbstsabotage & du entscheidest dich, sie jeden Tag mehr loszulassen. Ganz einfach. Wir können entscheiden, ob wir das was der da oben drin so redet, wirklich glauben.
_
Wenn du das wirklich ehrlich gemacht hast, kannst du anfangen diese Gedanken mal auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Das ist auch ganz easy, denn es geht ums Gefühl dabei. Deine Emotionen können dir als Wahrheitsbarometer dienen. So lernst du auch mehr auf dich und deine Intuition, deine weibliche Kraft zu hören.
Frage dich bei jedem einzelnen Punkt, ob er wirklich wahr sein könnte & suche nach Bestätigung in vergangenen Situationen oder ob dir jemand so etwas mal gesagt hat. Sicher findest du bei dem ein oder anderen Punkt eine Bestätigung! Jetzt fühl da auch mal rein. Wie fühlt sich das in dir an ? Gut ? Schlecht ? Was machen diese Gedanken mit dir? Geben sie dir Kraft oder entziehen sie dir deine Power ?
Spiel mit … interessant oder ?
Aber noch viel interessanter ist die kommende Übung. 😉
Nimm dir nochmal alle aufgeschriebene Punkte & kehre sie ins Gegenteil um. Also wenn du z.b aufgeschrieben hast: Ich bin nicht fleißig genug! , kehre den Satz in: Ich bin fleißig genug , um. und so weiter.
Jetzt suchst du auch hier jeweils nach einer vergangen Situation , die das bestätigt. Na? Auch hier wirst du sicher, die ein oder andere Bestätigung dazu finden, oder ? Was sagt uns das ?
Es ist also egal was wir über uns denken, es wird sich immer irgendwie bestätigen wenn wir danach suchen!
Es ist auch ok, wenn es tage gibt an denen wir uns einfach mal nicht mögen, nicht super sexy fühlen oder als könnten wir irgendwas reißen. Der Grundkern nach dieser Erkenntnis über deine Selbstsabotage darf stärker werden, jeden Tag mehr. Der Kern in dir, der die Wahrheit um dich kennt & der ewigen “ ICH BIN NICHT GUT GENUG“ Leiher zustimmt & trotzdem weiß , dass morgen ein neuer Tag ist & du selbst entscheiden kannst ob das so wirklich glauben magst.
Du hast die Macht, Selbstwirksam zu sein, das bist du zu jeder Zeit , seit deiner Geburt. Jetzt mal Hand aufs Herz, könnte es sein , dass all das was da so durch dein Hirn schießt, inkl. deiner Gefühle dazu, einfach nur dein Emotionales Zuhause sind, an das du dich so sehr gewöhnt hast?
Wenn du dich in deiner Bude nicht wohl fühlst, veränderst du in der Regel etwas. Und das selbe kannst du auch mit deinem Emotionalen Zuhause tun. Step by Step, ohne Druck, einfach ein bisschen an ein paar Schräubchen drehen. Das verändert oft schon einiges.
Vielleicht hast du ja Bock, dich auf das Abenteuer LEBEN einzulassen, mit allem was sich zeigt, in dem Wissen , dass es sich stehts verändern kann & sowieso wird. Ob du willst oder nicht, Schwester ! 😉 Also nimm dich & das Leben nicht ganz so ernst. 😉
Deine J.Belebt

Leave a Reply